Vermittlung von Pflegekräften und Senioren-Haushaltshilfen (24 Stunden Pflege)
Sie erreichen uns unkompliziert unter 0211/56 38 69 44 oder per Email

Pflege-Reform erst im Sommer 2018

Der Pflege-TÜV ist eine Benotung von Pflegediensten und Heimen durch die Pflegekassen. Aktuell liegt der Durchschnitt bei der Schulnote 1,3, doch dieses System steht stark in der Kritik. „Traumnoten am Fließband seien irreführend und realitätsfern“, betont der Stiftungsvorsitzende für Patientenschutz Eugen Brysch. Er hält es für einen Fehler, die Benotung den Kassen und Pflegeanbietern zu überlassen.

Auf aussagekräftige Noten für Pflegeheime, die durch offiziell beauftragte Wissenschaftler erhoben werden sollen, müssen Pflegebedürftige und ihre Angehörige allerdings noch ein Jahr warten.

Bereits seit 2013 war eine Reform angekündigt. Gernot Kiefer, Vorstand des Spitzenverbands der gesetzlichen Pflegekassen, schiebt die Schuld für die Verzögerung auf die Pflegeanbieter. Er ist der Meinung, dass man zu schnelleren Ergebnissen käme, wenn die Pflegekassen selbst über die Art der Messung von Pflegequalität entschieden, denn die Einrichtungen selbst seien nicht interessiert daran, transparent zu sein.
Der reformierte Pflege-TÜV soll unter anderem auch Informationen über die Lebensqualität in den jeweiligen Heimen enthalten.